Gestern schrieb ich etwas wie, dass ich einen großen Freund mit ein...

  •  
  • 76
  • 4
  • 2
  • German 
Aug 29, 2019 23:11
Gestern schrieb ich etwas wie, dass ich einen großen Freund mit einem grimmigen Gesicht brauche. Damit meinte ich, wenn ich mit einer solcher gefählichen aussehenden Person gewesen wäre, würde niemand mich zu viel zahlen lassen. Dazu schrib ein Freund in seinem Kommentar, wie, wenn ein kleines Kind arm aussieht, kann er das Fahrrad gratis flicken lassen. Seine Worte erinnerten mich an eine neue Religion.
In Japan gibt es viele Gläubigen dieser Religion. Es ist streng verboten, dass die Gläubigen durch eine weltliche Arbeit Geld verdienen. Nur Missionaktivitäten werden fördert. Normalerweise kommen ein Paar Frauen zur Tür und fragen den Bewohner des Hauses, ob sie bisher die Bibel gelesen haben. Was macht mich am meisten unangenehm ist, dass solche Frauen manchmal kleine Kinder zusammen mitnehmen. Vor kleiner Kindern, ist es sehr schwer, die Tür zu schließen. In letzter Zeit antworte ich die Türklingel nicht, außer wenn ich auf etwas warte, das ich mit dem Internet bestellt habe. Obwohl solche Besucher mit mir etwas zu hätten, würde ich mit ihnen kein Geschäft haben.
昨日、「体がでかくて顔がいかつい彼氏が欲しい」と書きました。強面の男性と一緒なら、誰も私からお金を余分に取ろうとは思わないでしょう。それに対して、友達が面白いコメントを書きました。
「見るからに哀れな小さい子供だったら、タイヤの修理をただでやってもらえるでしょう」
そのコメントを読んで、ある新興宗教のことを思い出しました。
日本には「エホバの証人」という宗教の信者がたくさんいます。信者は、世俗的な仕事でお金を稼ぐことを固く禁じられています。布教活動だけに励むよう、奨励されています。たいてい、女性が二人一組になって、家々を回ります。そして、
「聖書を読んだことがありますか」
と尋ねます。一番困るのは、信者たちが子供を連れている時です。小さい子供の前でドアを閉めるなんて出来ません。最近は、ネットで何か買い物をした時以外は、ブザーが鳴っても返事しないことにしています。そっちは私に用があるかもしれないけれど、私は用がありません。