Käsesorten.

  •  
  • 162
  • 5
  • 3
  • German 
Dec 26, 2016 22:00
Käsesorten.

Man redet oft über die Käsespezialitäten von Europäischen Ländern. Die Franzosen haben Brie, Roquefort und Camembert, wobei die Holländer Edamer, Gouda und Maasdamer haben. Die Deutschen Varianten sind für uns weniger bekannt, aber ihr habt Limburger, Bergkäse, Münsterkäse und so weiter. Die Engländer legen den Schwerpunkt vor allem auf Cheddar, obwohl wir auch über andere Varianten wie Double Gloucester und Red Leicester verfügen.

Ich habe zwei Bemerkungen zu diesem Thema.

Erstens finde ich die gesetzlich geschützten Käsesorten etwas überschätzt. Innerhalb der EU dürfen Verkäufer nur eine Käsesorte »Parmesan« nennen, wenn sie eigentlich aus bestimmten italienischen Provinzen stammt. Gott sei dank, dass kein solches Gesetz für Cheddar eingeführt worden ist. Cheddar ist nämlich ein ziemlich kleines Dorf in Somerset, das keinesfalls im Stande wäre, die globale Nachfrage für Cheddar-Käse zu befriedigen, wenn es je dieses Monopol gewinnen würde. Was die geschützten Marken angeht, findet man oft sehr ähnliche Käsesorten, die etwas preisgünstiger sind aber genauso gut schmecken. Es ist die gleiche Geschichte mit Champagne und anderen Schaumweinen. Ein Quasi-Monopol macht einfach faul.

Zweitens haben wir alle einige Ideen kopiert. Brie wird einfach überall hergestellt. Schimmelkäse wie Roquefort oder Stilton kann man auch überall finden, auch wenn er einen anderen Namen trägt oder leichte Unterschiede aufweist.