Die Gefahren eines Geschenks

  •  
  • 147
  • 6
  • 2
  • German 
Dec 30, 2016 19:01
Die Gefahren eines Geschenks

Man sagt – normalerweise zum Scherz –, dass man auf die »Andeutung« eines Geschenks aufpassen sollte. Zum Beispiel sollte man womöglich vermeiden, den Eindruck zu machen, dass der Empfänger einen bestimmten Artikel braucht. So eine Andeutung könnte verstanden werden, wenn man zum Beispiel einem Freund einige Seifenprodukte zu Weihnachten schenkt: »Nimm doch, das kannst du gut brauchen!« Ich kann allerdings behaupten, dass mir dieses Jahr keine Spur von Seifen geschenkt worden ist. Wenn all meine Verwandten jedoch anfangen, verschiedene Kisten Seife unter den Tannenbaum zu stellen, könnte das mir Sorgen bereiten.

Das gegenteilige Problem kann auftauchen, indem man andeutet, dass der Geschenksempfänger etwas zu viel Wert auf einen bestimmten Artikel legt. Vielleicht ist es aus diesem Grund, dass ich gerade eine Reihe aus drei Whiskyflaschen vor mir auf dem Regel habe.

Als ich ein Teenager war, nachdem meine Großmutter festgestellt hatte, dass meine Eltern uns nicht in die Kirche nahmen, hat sie meiner Schwester und mir ab und zu christliche Literatur zu Weihnachten geschenkt. Das heißt Romane mit einem gewissen Fokus auf die Macht des Allmächtiges. Irgendwann hat sie dann wieder aufgeben müssen, obwohl ich doch immer noch gelegentlich Kalender mit Bibelzitaten bekomme – aber nicht dieses Jahr.
Learn English, Spanish, and other languages for free with the HiNative app